Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre (für das Ausbildungsjahr 2017 haben wir bereits alle Plätze vergeben)

Deine Aufgaben:

  • CNC-Werkzeugmaschinen oder Fertigungssysteme programmieren, zum Drehen, Fräsen, Bohren oder Schleifen von (Metall-)Bauteilen
  • Maschinen und Systeme einrichten, Testläufe durchführen
  • Werkstücke einspannen, Maschinen in Betrieb nehmen, Fertigungsprozesse überwachen
  • Qualitätskontrollen durchführen, dabei Messschieber, Messschrauben, Lehren und Oberflächenmessgeräte verwenden
  • produzierte Werkstücke bei Bedarf entgraten (abschleifen)
  • Maschinen und Systeme reinigen, instand halten; mechanische und elektrische Bauteile sichtprüfen, instand setzen, ggf. Instandsetzung veranlassen
  • Qualitätsvorgaben berücksichtigen, betriebliche Richtlinien des Qualitätsmanagements umsetzen, am kontinuierlichen Verbesserungsprozess mitwirken

 

Der aufgeführte Link, zur Bundesagentur für Arbeit, verschafft einen Einblick in die allgemeinen Tätigkeiten des/der Zerspanungsmechaniker/in.

Ausbildungsvideo Zerspanungsmechaniker